Lilienstraße 10
 

In der Baulücke Lilienstraße 10 -14 sind zwei Grundstücke, eines mit einer 3 geschossigen Keller- und Tiefgaragen-Ruine, zu einer Neubaumaßnahme zusammengefasst worden. Straßenbegleitend vermittelt der 5-geschossige Baukörper zwischen den unterschiedlichen Höhen der Nachbargebäude.  
Zum Innenhof staffelt sich der Neubau U-Förmig gegen die kommunen Brandwände ab.
Zusammen mit den Dachterrassen wird der Hof zu einem Garten umgestaltet. Auf 7 Ebenen entstanden 10 familiengerechte Wohnungen, davon 4 Maison-ettewohnungen im EG/1. OG und 5. OG/Dachgeschoss.

Bei der komplizierten Gründung mit Bohrpfahlwänden sind 3 Untergeschosse mit Keller, Tiefgarage und Technik an das bestehende UG-Bauwerk angebun-den worden. Gestaltung und Innenraumausstattung folgen einer individuellen Linie. Verglasungen wurden mit Lamellenelementen und integrierter Lüftung raumhoch ausgeführt.
Die Fassadenverkleidung erfolgte mit hinterlüfteten Faserzementplatten. Sockel und Dächer sind mit voroxidiertem Kupferblech verkleidet. Lichte Räume mit 267cm Höhe, durchgehender Parkettboden und großzügige Raumauf-teilungen ermöglichen flexible Wohnungsgrundrisse von 2-5 Zimmern.

WOHNUNGSBAU
München

LEISTUNGEN

Leistungsphasen 2-9
Generalplaner

Award 2009 
Immobilienpreis
“Jung, schön und
noch zu haben “

2010